‘To give us a break from the quotidian. Everything we do in life is about something, and in that sense art is about nothing. It exists solely because the artist decided to make it. I know that neither art history bares that definition out, nor a lot of politicized contemporary art, but it works as a notional idea.’

Die CWC GALLERY freut sich, ab dem 19. September 2015 die Ausstellung »Personal Disclosure« von Yoram Roth zu präsentieren. Die Ausstellung umfasst mehr als sechzig neue und nie zuvor ausgestellte Werke des in Berlin lebenden Künstlers.

Yoram Roth is one of the few artists able to use the language of fashion photography as a raw material. The glamorous aesthetic is just an element mixed with a narrative approach, aiming to create a story condensed in one shot and new interpretation of pictures.

Seit 2012 von CAMERA WORK vertreten, arbeitet der Photograph Yoram Roth stets konzeptionell und betrachtet eine minutiöse Vorarbeit als unabdingbare Grundlage seiner Werke. Das Ergebnis in Form der ausgestellten Arbeit »Reading and Waiting late into the Night« spiegelt diesen komplexen Entstehungsprozess wider, der, wie auch andere Arbeiten von Yoram Roth, instrumentell das Bauen von Filmsets, umfangreiche Gestaltungen mit Requisiten und Sets erfordert. Yoram Roth wird auch auf der diesjährigen Milan Image Art Fair im Mai 2013 ausgestellt sein.

Wir sind bei dem Berliner Fotografen Yoram Roth. Roths Aktfotografien sehen aus wie Gemälde. Er inszeniert all seine Bilder und plant sie bis ins letzte Detail durch. Seine Akte sind auf dem Kunstmarkt gefragt, hängen in vielen Privatsammlungen. Roth weiß, wo die Sehnsüchte des Betrachters liegen

“Every step of the pre-production process shapes the final image. Sketching the set allowed me to think of shot angles, or certain image concepts ensured that we built the set to enable that idea Hanako at the trainstation was sketched and we built a small set for that singular scene, where as the little hallway in Jistusko’s house allowed us to shoot a way to Hanako’s bedroom.”

Seit dem 25. April, also pünktlich zum Berliner Gallery Weekend, das heute beginnt, zeigt die CWC GALLERY die Gruppenausstellung »Selection«. Besonders an der über 100 Werke umfassenden Ausstellung ist nicht allein die Tatsache, dass die Werke von sieben Fotografen erstmals in dieser Zusammenstellung gezeigt werden. Erstmals weltweit zu sehen ist auch eine Serie mit Balletttänzern des Künstlers Herb Ritts.